Classic Car Tours
Tagestouren - Reisen - Events

Golf 1 Cabriolet Classic Line

Das Golf Cabriolet wurde im März 1979 als Nachfolger des Anfang 1980 eingestellten Käfer Cabrios vorgestellt. Mit 388.522 Einheiten wurde der offene Golf bis zum Ende der Produktion im August 1993 das bis dahin meistgebaute Cabrio der Welt. Produziert wurde er ausschließlich bei Karmann in Osnabrück, wo das Fahrzeug auch entwickelt worden war.

Im Frühjahr 1979 kam das Modell in zwei Motorisierungen als Cabrio GLS mit 1,5 Liter Hubraum und 70 PS sowie Cabrio GLi mit 1,6 Liter und 110 PS auf den Markt. Im letzten Modelljahr 1993 wurde der Wagen nur noch mit einem 1,8-Liter-Motor mit einer Leistung von 98 PS und geregeltem Katalysator angeboten.

Bei dem Facelift im Mai 1987 kamen in Wagenfarbe lackierte und wuchtiger gestaltete Stoßfänger in Verbindung mit Kotflügel- und Schwellerverbreiterungen („Rundumspoilersatz“) zum Einbau. Ab 1992 war das Cabrio auf Wunsch mit Fahrer-Airbag lieferbar. Neuwagen waren noch bis 1994 erhältlich, als bereits der offene Golf III auf dem Markt war.

Vom ersten Golf Cabrio wurden insgesamt 13 verschiedene Sondermodelle aufgelegt. Die beliebtesten sind die Sportline, Etienne Aigner und Genesis Modelle. Daneben gab es noch die Modelle: Young line, Toscana, Bel Air, Classic Line, Fashion Line, Christmas, Havanna, Acapulco, Coast, Azur und Quartett.

 

Unser Fahrzeug ist das seltene Modell Classic Line mit Lederausstattung.


Quelle: Auszug Wikipedia


Technische Daten

Produktionszeitraum

1979 - 1993

Modell

Classic Line

Zylinderzahl

4 Reihe

Hubraum (cm³)

1781

Max. Leistung   (kW/PS)

72/98 bei 5400 1/min

Max. Drehmoment   (Nm)

143 bei 3000 1/min

Leergewicht

1015 kg

Getriebe   (Serienmäßig)

5 Gang Getriebe; Mittelschaltung

Höchstgeschwindigkeit   (km/h)

110

 Beschleunigung   (0–100 km/h)

11s

 Stückzahl Modell Cabriolet alle Varianten

389.000

Vorgängermodell

Käfer Cabriolet

Nachfolgemodell

Golf 3 Cabriolet

zurück zur Fahrzeugübersicht

 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos
Instagram